AK­TU­EL­LES

VHW-EX­PERT­EN­SE­MI­NAR FÜR FÜH­RUNGS­KRÄF­TE DER ÖF­FENT­LI­CHEN VER­WAL­TUNG IN SCHLES­WIG-HOL­STEIN

SCHAF­FUNG UND ER­HAL­TUNG KOS­TEN­GÜNS­TI­GEN WOHN­RAUMS ÖF­FENT­LI­CHES BAU­RECHT KOM­MU­NAL­RECHT UND KOM­MU­NA­LES WIRT­SCHAFTS­RECHT VER­GA­BE­RECHT AB­GA­BEN­RECHT STEU­ER­RECHT BE­AM­TEN­RECHT AR­BEITS­RECHT DA­TEN­SCHUTZ­RECHT

15.11.2019, 09:30-16:00 Uhr, At­lan­tic Hotel Kiel, Raiff­ei­sen­str. 2, 24103 Kiel

Füh­rungs­kräf­te der öf­fent­li­chen Ver­wal­tung haben wenig Zeit für die ei­ge­ne Fort­bil­dung. Dies gilt ins­be­son­de­re für die­je­ni­gen, deren Zu­stän­dig­keit the­ma­tisch sehr weit reicht. Vor die­sem Hin­ter­grund bie­tet Ihnen das Se­mi­nar einen kom­pak­ten Ein­blick in ak­tu­el­le The­men, die für kom­mu­na­le Füh­rungs­kräf­te von prak­ti­scher Re­le­vanz sind. Hier­zu ge­hö­ren etwa die Si­che­rung und Schaf­fung preis­wer­ten Wohn­raums, die in den Ober-, Mit­tel- und Un­ter­zen­tren aber auch den Frem­den­ver­kehrs­ge­mein­den an der Küste, auf den In­seln und im Bin­nen­land von ak­tu­el­ler Re­le­vanz sind und die Rolle der Vor­kaufs­rech­te bei der Si­che­rung be­zahl­ba­ren Woh­nens. The­ma­ti­siert wer­den die Neue­run­gen im Ver­ga­be­recht durch das Ver­ga­be­ge­setz Schles­wig-Hol­stein und die neue VOB/A 2019 und die ak­tu­el­len Ent­wick­lun­gen im Be­reich der Grund(er­werb)steu­er. Schließ­lich ste­hen die Grund­sät­ze der Ge­büh­ren­kal­ku­la­ti­on, das Ne­ben­tä­tig­keits­recht von Be­am­ten und Ta­rif­be­schäf­tig­ten im öf­fent­li­chen Dienst sowie das Thema Mit­ar­bei­ter­be­fra­gun­gen und Da­ten­schutz auf dem Pro­gramm.

Wei­te­re In­for­ma­tio­nen und An­mel­dung

PROF. DR. WOLF­GANG EWER PROF. DR. AN­GE­LI­KA LEP­PIN PROF. DR. MAR­CUS ARNDT DR. GYDE OTTO DR. BERND HOEFER

FORT­BIL­DUNGS­VER­AN­STAL­TUNG "QUA­LI­TÄTS­SI­CHE­RUNG DER LÄND­LI­CHEN AB­WAS­SER­ENT­SOR­GUNG"

AB­GA­BEN­RECHT

14.11.2019, 15:00-17:30 Uhr, Bür­ger­haus Kronsha­gen, Kop­per­pah­ler Allee 6, 24119 Kronsha­gen

Prof. Dr. Mar­cus Arndt wird auf der Fort­bil­dungs­ver­an­stal­tung "Qua­li­täts­si­che­rung der länd­li­chen Ab­was­ser­ent­sor­gung" einen Vor­trag zum Thema „Sat­zungs­recht und Ge­büh­ren­ord­nung bei der Ka­nal­netz­sa­nie­rung“ hal­ten.

Wei­te­re In­for­ma­tio­nen und An­mel­dung

PROF. DR. MAR­CUS ARNDT

11. VER­GA­BE­RECHTS­TAG SCHLES­WIG-HOL­STEIN MIT PROF. DR. MA­RI­US RAABE

VER­GA­BE­RECHT

Am 07.11.2019 fin­det im "Haus der Wirt­schaft" der IHK Kiel der 11. Ver­ga­be­rechts­tag Schles­wig-Hol­stein statt, ge­mein­sam ver­an­stal­tet von der Auf­trags­be­ra­tungs­stel­le Schles­wig-Hol­stein, dem Schles­wig-Hol­stei­ni­schen Ge­mein­de­tag, dem Schles­wig-Hol­stei­ni­schen Land­kreis­tag und dem Städ­te­ver­band Schles­wig-Hol­stein. Unter den nam­haf­ten Re­fe­ren­ten ist auch RA Prof. Dr. Raabe.

Nä­he­res und An­mel­dung hier: Ex­ter­ner Link zum 11. Ver­ga­be­rechts­tag

PROF. DR. MA­RI­US RAABE

CO­MU­NA WORK­SHOP „ER­SCHLIE­ßUNGS­BEI­TRÄ­GE – STRA­ßEN­AUS­BAU­BEI­TRÄ­GE“

AB­GA­BEN­RECHT

06.11.2019, 09:30-16:45 Uhr, Hotel Birke, Mar­tenshof­weg 8, 24109 Kiel

Prof. Dr. Mar­cus Arndt ist Re­fe­rent beim dies­jäh­ri­gen Co­mu­na Work­shop zum Thema „Er­schlie­ßungs­bei­trä­ge – Stra­ßen­aus­bau­bei­trä­ge“.

Ziel der Ver­an­stal­tung ist die Ver­mitt­lung der recht­li­chen Grund­la­gen des Er­schlie­ßungs- bzw. Stra­ßen­aus­bau­bei­trags­rechts. Hier­zu wer­den den Teil­neh­mern an­hand von Fäl­len aus der Pra­xis (mit­tels Bil­dern, Vi­deo­auf­zeich­nun­gen, Plan­un­ter­la­gen, Ka­tas­ter­un­ter­la­gen, Sat­zungs­recht usw.) die ent­spre­chen­den recht­li­chen und theo­re­ti­schen Grund­la­gen unter Be­rück­sich­ti­gung der ak­tu­el­len Recht­spre­chung ver­mit­telt. Dar­über hin­aus wird der in vie­len Ge­mein­den dis­ku­tier­te § 8 a KAG „Wie­der­keh­ren­der Bei­trag für Ver­kehrs­an­la­gen“ und die hier­zu mitt­ler­wei­le er­gan­ge­ne Recht­spre­chung des VG Schles­wig/OVG Schles­wig vor­ge­stellt.

Wei­te­re In­for­ma­tio­nen und An­mel­dung

PROF. DR. MAR­CUS ARNDT

VHW-SE­MI­NAR "PRA­XIS DES VER­GA­BE­RECHTS IN SCHLES­WIG-HOL­STEIN

VER­GA­BE­RECHT

Am 22.10.2019 fin­det im Pris­ma-Hotel Neu­müns­ter das vhw-Ta­ges­se­mi­nar "Pra­xis des Ver­ga­be­rechts in Schles­wig-Hol­stein" statt. Re­fe­ren­ten sind RiOLG Rein­hard Wilke und RA Prof. Dr. Ma­ri­us Raabe.

Nä­he­res hier: Ex­ter­ner Link zum Se­mi­nar auf der vhw-Web­site

PROF. DR. MA­RI­US RAABE

WIRT­SCHAFTS­WO­CHE-RA­TING 2019: TOP KANZ­LEI VER­GA­BE­RECHT

VER­GA­BE­RECHT

WEISS­LE­DER EWER wurde im ak­tu­el­len Wirt­schafts­Wo­che-Ra­ting wie schon im Vor­jahr im Rechts­ge­biet Ver­ga­be­recht als "TOP KANZ­LEI 2019" aus­ge­zeich­net. Der für die­ses Tä­tig­keits­feld ver­ant­wort­li­che Part­ner, Prof. Dr. Ma­ri­us Raabe, wurde als "TOP AN­WALT 2019" im ge­nann­ten Tä­tig­keits­feld aus­ge­zeich­net (Wirt­schafts­Wo­che vom 20.09.2019, S. 94-95).

PROF. DR. MA­RI­US RAABE

UR­TEIL DES SCHLES­WIG-HOL­STEI­NI­SCHEN OBER­VER­WAL­TUNGS­GE­RICHTS vom 16.08.2019
2 LB 6/19 – (Wie­der­keh­ren­de Bei­trä­ge für den Stra­ßen­aus­bau)

AB­GA­BEN­RECHT

Das Schles­wig-Hol­stei­ni­sche Ober­ver­wal­tungs­ge­richts hat in sei­nem Ur­teil vom 16.08.2019 im Ver­fah­ren 2 LB 6/19 erst­mals über die Er­he­bung wie­der­keh­ren­der Bei­trä­ge für den Stra­ßen­aus­bau gemäß § 8 a KAG SH ent­schie­den. Wir waren auf Sei­ten des Klä­gers am Ver­fah­ren be­tei­ligt.

BE­TEI­LIGT: PROF. DR. MAR­CUS ARNDT

UR­TEIL DES SCHLES­WIG-HOL­STEI­NI­SCHEN OBER­VER­WAL­TUNGS­GE­RICHTS vom 27.06.2019
2 KN 1/19 – (Ab­fall­ge­büh­ren­sat­zun­gen im Kreis Ost­hol­stein)

AB­GA­BEN­RECHT VER­GA­BE­RECHT

Das Schles­wig-Hol­stei­ni­sche Ober­ver­wal­tungs­ge­richts hat in sei­nem Ur­teil vom 27.06.2019 im Ver­fah­ren 2 KN 1/19 be­tref­fend die Ab­fall­ge­büh­ren­sat­zun­gen im Kreis Ost­hol­stein seine Recht­spre­chung zum Zi­tier­ge­bot aus § 66 Abs. 1 Nr. 2 LVwG und zur Ge­büh­ren­fä­hig­keit von Fremd­dienst­leis­tun­gen bei Ver­stö­ßen gegen des Ver­ga­be­recht prä­zi­siert. Wir waren auf Sei­ten des An­trags­geg­ners am Ver­fah­ren be­tei­ligt.

BE­TEI­LIGT: PROF. DR. WOLF­GANG EWER PROF. DR. MA­RI­US RAABE

UR­TEIL DES BUN­DES­VER­WAL­TUNGS­GE­RICHTS vom 29.03.2019
9 C 4.18 – (Bre­mer Po­li­zei­ge­bühr für Hoch­ri­si­ko-Ver­an­stal­tun­gen)

AB­GA­BEN­RECHT

Das Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt hat am 29.03.2019 sein Ur­teil im Ver­fah­ren 9 C 4.18 zur Bre­mer Po­li­zei­ge­bühr für Hoch­ri­si­ko-Ver­an­stal­tun­gen ver­kün­det. Wir waren auf Sei­ten der Klä­ger am Ver­fah­ren be­tei­ligt.

BE­TEI­LIGT: PROF. DR. WOLF­GANG EWER DR. BERND HOEFER

FOCUS-SPE­ZI­AL „DEUTSCH­LANDS TOP-AN­WÄL­TE“ 2019

UM­WELT­RECHT

WEISS­LE­DER EWER wurde im FOCUS-SPE­ZI­AL - An­wäl­te 2019 (03/2019) als "TOP Wirt­schafts­kanz­lei" im Be­reich „Um­welt­recht“ aus­ge­zeich­net.

UR­TEIL DES BUN­DES­VER­WAL­TUNGS­GE­RICHTS vom 29.05.2018
7 C 18.17 – (Was­ser­recht­li­che Er­laub­nis für das Kühl­was­ser des Kraft­wer­kes Moor­burg)

WAS­SER­RECHT UM­WELT­RECHT

Am 29.05.2018 hat das Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt sein Ur­teil im Ver­fah­ren 7 C 18.17 be­tref­fend die was­ser­recht­li­che Er­laub­nis für die Ent­nah­me und Wie­der­ein­lei­tung von Elb­was­ser zum Zweck der Durch­lauf­küh­lung des Koh­le­kraft­werks Moor­burg ver­kün­det. Wir waren auf der Seite der Be­klag­ten am Ver­fah­ren be­tei­ligt.

BE­TEI­LIGT: PROF. DR. WOLF­GANG EWER

WIRT­SCHAFTS­WO­CHE-RA­TING 2018

VER­GA­BE­RECHT

WEISS­LE­DER EWER wurde im ak­tu­el­len Wirt­schafts­Wo­che-Ra­ting im Rechts­ge­biet Ver­ga­be­recht als "TOP KANZ­LEI 2018" aus­ge­zeich­net. Der für die­ses Tä­tig­keits­feld ver­ant­wort­li­che Part­ner, Prof. Dr. Ma­ri­us Raabe, wurde als "TOP AN­WALT 2018" im ge­nann­ten Tä­tig­keits­feld aus­ge­zeich­net (Wirt­schafts­Wo­che vom 16.11.2018, S. 108-109).

PROF. DR. MA­RI­US RAABE

FOCUS-SPE­ZI­AL „DEUTSCH­LANDS TOP-AN­WÄL­TE“ 2018

UM­WELT­RECHT

WEISS­LE­DER EWER wird in der FOCUS-SPE­ZI­AL Kanz­lei­en­lis­te 2018 „Deutsch­lands TOP-AN­WÄL­TE“ im Be­reich „Um­welt­recht“ mit dop­pel­ter Punk­te­zahl (obere von zwei Ka­te­go­ri­en, auf­grund einer Be­fra­gung von an­de­ren An­wäl­tin­nen und An­wäl­ten) ge­führt.

„BEST LA­WY­ERS – DEUTSCH­LANDS BESTE AN­WÄL­TE 2018“

In der vom US-Ver­lag Best La­wy­ers ex­klu­siv für das Han­dels­blatt in einem um­fang­rei­chen Peer-to-Peer-Ver­fah­ren er­folg­ten Er­mitt­lung der re­nom­mier­tes­ten Rechts­be­ra­ter wurde Prof. Dr. Wolf­gang Ewer in der Ka­te­go­rie „Öf­fent­li­ches Wirt­schafts­recht“ in die Liste „Best La­wy­ers – Deutsch­lands beste An­wäl­te 2018“ auf­ge­nom­men.

PROF. DR. WOLF­GANG EWER

UR­TEI­LE DES BUN­DES­VER­WAL­TUNGS­GE­RICHTS vom 07.03.2017
9 C 20-24.15 – (Um­fang von Er­schlie­ßungs­an­la­gen bei ab­schnitts­wei­ser Her­stel­lung)

Ab­ga­ben­recht

Am 07.03.2017 hat das Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt seine Ur­tei­le in den Ver­fah­ren 9 C 20-24.15 ver­kün­det. Darin hat das Ge­richt seine Recht­spre­chung zur Aus­deh­nung einer Er­schlie­ßungs­an­la­ge bei ab­schnitts­wei­ser Her­stel­lung prä­zi­siert. Wir waren auf der Seite der Be­klag­ten an sämt­li­chen Ver­fah­ren be­tei­ligt.

Be­tei­ligt: Prof. Dr. Mar­cus Arndt Dr. Jonas Dör­sch­ner