SO­ZI­AL­VER­WAL­TUNGS­RECHT

ÖF­FENT­LI­CHES RECHT

Im Be­reich des So­zi­al­ver­wal­tungs­rechts ver­tre­ten wir ver­schie­de­ne pri­va­te Leis­tungs­trä­ger, wie etwa Kran­ken­häu­ser, Pfle­ge­hei­me oder Be­hin­der­ten­ein­rich­tun­gen, bei Ver­hand­lun­gen oder Strei­tig­kei­ten mit den So­zi­al­hil­fe- bzw. den So­zi­al­ver­si­che­rungs­trä­gern, aber auch öf­fent­li­che Trä­ger der So­zi­al- und der Ju­gend­hil­fe. Wir un­ter­stüt­zen die pri­va­ten oder öf­fent­li­chen Trä­ger bei Ver­hand­lun­gen über den Ab­schluss neuer oder die Fort­schrei­bung be­ste­hen­der Leis­tungs-, Ver­gü­tungs- oder Pfle­ge­satz­ver­ein­ba­run­gen sowie Ver­sor­gungs­ver­trä­ge. Im Be­reich des so­ge­nann­ten „Kran­ken­haus­rechts“ be­ra­ten wir ins­be­son­de­re Kran­ken­häu­ser bei ak­tu­el­len Rechts­fra­gen im Be­reich des SGB V. Zudem sind wir im Rah­men der Kran­ken­haus­pla­nung be­ra­tend tätig.

Fer­ner be­ra­ten wir die zu­stän­di­gen öf­fent­li­chen Trä­ger auch bei Ent­schei­dun­gen über Mo­del­le und Maß­nah­men der Grund­si­che­rung nach SGB II oder SGB XII. Im Zu­sam­men­hang damit füh­ren wir auch Er­stat­tungs­strei­tig­kei­ten gegen drit­te Auf­ga­ben­trä­ger durch. Schließ­lich waren wir in­ten­siv mit Rechts­fra­gen der Op­ti­ons­kom­mu­nen be­fasst und haben die kom­mu­na­le Seite vor dem Bun­des­so­zi­al­ge­richt (Ur­tei­le vom 02.07.2013 – B 4 AS 72/12 R und B 4 AS 74/12 R) – und dem Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt (Ur­teil des Zwei­ten Se­nats vom 07.10.2014 – 2 BvR 1641/11) – ver­tre­ten.