PRI­VA­TES BAU­RECHT

ZI­VIL­RECHT

TÄ­TIG­KEITS­FELD VON: DR. GUN­NAR POS­TEL

Das pri­va­te Bau­recht re­gelt das Ver­hält­nis zwi­schen den am Bau Be­tei­lig­ten.

Häu­fi­ger Ge­gen­stand von Man­da­ten aus dem Be­reich des pri­va­ten Bau­rechts sind Strei­tig­kei­ten über

  • die Vergütung von Werkleistungen, insbesondere bei Mehr- oder Minderleistungen und Nachträgen,
  • die Einhaltung von Ausführungsfristen,
  • die Behinderung oder Unterbrechung der Bauausführung, insbesondere die Rechte des Auftrag­nehmers wegen Leistungsstörungen,
  • die Kündigung von Verträgen, hier insbesondere die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen und Vergütungsansprüchen für erbrachte und nicht erbrachte Leistungen,
  • die Verweigerung der Abnahme bei Mängeln bzw. Vorbehalte bei der Abnahme,
  • Leistungsverweigerungsrechte bei Mängeln oder Störungen des Bauablaufs,
  • die Abrechnung der erbrachten Leistungen durch Abschlags- und/oder Schlussrechnung,
  • die Prüffähigkeit der Schlussrechnung,
  • Ansprüche des Auftraggebers wegen Leistungsstörungen (Rücktritt, Schadensersatz, Kündigung, Schadensersatz- und Mehrkostenansprüche, Vertragsstrafe),
  • die Beweissicherung bei Mängeln durch Privatgutachten, Schiedsgutachten oder selbständiges Beweis­verfahren,
  • die Verjährung von Gewährleistungsansprüchen,

Im pri­va­ten Bau­recht be­ra­ten und ver­tre­ten wir vor­ran­gig öf­fent­li­che Auf­trag­ge­ber und Un­ter­neh­men.