STÄD­TE­BAU­LI­CHE ENT­WICK­LUNG UND

SA­NIE­RUNG SOWIE KON­VER­SI­ON

ÖF­FENT­LI­CHES RECHT

An die Stel­le der klas­si­schen Er­schlie­ßung gro­ßer Bau­ge­bie­te, fi­nan­ziert meist durch die Er­he­bung von Er­schlie­ßungs­bei­trä­gen, tre­ten heute vie­ler­orts klein­flä­chi­ge­re Pla­nun­gen, die Be­bau­ung von Bau­lü­cken oder die Nach­ver­dich­tung in städ­te­bau­lich stär­ker in­te­grier­ten Lagen. Hier be­ra­ten wir seit vie­len Jah­ren so­wohl die Kom­mu­nen als auch Grund­stücks­ei­gen­tü­mer und pri­va­te Er­schlie­ßungs- und Bau­trä­ger. Lang­jäh­ri­ge Er­fah­rung haben wir fer­ner bei der be­ra­ten­den Be­glei­tung von Kon­ver­si­ons­vor­ha­ben, sei es auf zuvor in­dus­tri­ell ge­nutz­ten, sei es auf ehe­mals mi­li­tä­ri­schen Flä­chen. Das Spek­trum der Pro­jek­te, die wir vor­ran­gig für die öf­fent­li­che Hand be­glei­ten durf­ten, reicht hier von klei­ne­ren Pla­nun­gen auf we­ni­gen Grund­stü­cken bis zur Ent­wick­lung neuer Stadt­tei­le.

Wir ver­fü­gen über Ex­per­ti­se so­wohl im Be­reich der klas­si­schen In­stru­men­te der Bau­leit­pla­nung als auch beim Ent­wurf und der Be­ra­tung zu städ­te­bau­li­chen Ver­trä­gen, zu denen Er­schlie­ßungs­ver­trä­ge, Pla­nungs­kos­ten­ver­trä­ge sowie Ver­trä­ge zur Pla­nungs­si­che­rung und Pla­nungs­för­de­rung ge­hö­ren.

Be­glei­tend sind viel­fach Fra­gen der lei­tungs­ge­bun­de­nen Er­schlie­ßung und ihrer Fi­nan­zie­rung zu be­wäl­ti­gen, etwa durch den Ab­schluss von Ab­lö­sungs­ver­ein­ba­run­gen oder die Über­prü­fung von an­schluss­bei­trags­recht­li­chen Vor­schrif­ten des je­wei­li­gen Ein­rich­tungs­trä­gers.

Städ­te, Ge­mein­den und Sa­nie­rungs­trä­ger neh­men un­se­re Leis­tun­gen in An­spruch bei der Be­ra­tung zu Fra­gen des Rechts der städ­te­bau­li­chen Sa­nie­rung. Dies be­trifft zum einen das Sa­nie­rungs­recht und seine pla­ne­ri­schen und sons­ti­gen In­stru­men­te selbst. Auch zur Fi­nan­zie­rung der Sa­nie­rung, also im Städ­te­bau­för­de­rungs­recht und im Zu­sam­men­hang mit der Er­he­bung von Sa­nie­rungs­aus­gleichs­be­trä­gen sind wir so­wohl be­ra­tend als auch in ver­wal­tungs­ge­richt­li­chen Pro­zes­sen für un­se­re Man­dan­ten tätig.